Expertise zur Kooperation in verschiedenen Kooperationsfeldern

Eine qualitative Studie zu den Bedingungen gelingender multiprofessioneller Kooperationen in zehn Tagesschulen

Verbreitet wird heute im Hinblick auf eine optimale Gestaltung der schulischen Prozesse und des Lernens der Schülerinnen und Schüler eine professionelle Zusammenarbeit als ein wichtiges Element für eine bessere Bewältigung der Anforderungen betrachtet. Verschiedene Befunde aus dem Bereich der Schul- und Unterrichtsforschung können diesbezügliche Zusammenhänge belegen. In neuster Zeit rückt das Thema Kooperation in der Schweiz insbesondere im Zuge des Aufbaus von ganztägigen Bildungs- und Betreuungsangeboten (Tagesstrukturen bzw. Tagesschulen) in den Fokus des Interesses. Die vorliegende Expertise fokussiert Kooperationen in den folgenden drei Kooperationsfeldern:
(a) multiprofessionelle Kooperationen zwischen verschiedenen pädagogischen Akteuren einer Tagesschule,
(b) multiprofessionelle Kooperationen zwischen Akteuren einer Tagesschule und ausserschulischen Anbietern bzw. Akteuren (Freizeit- und Sportvereine, Soziale Arbeit, Offene Kinder- und Jugendarbeit, Beratungsstellen, private Mittagstische u.a.) und
(c) Kooperationen zwischen professionellen Akteuren und Eltern.

Hier die Studie

Vergleich von Planungsvorgaben im Bereich Schulbauten

Eine Kurzfassung dieser Studie finden Sie hier. Rückfragen dazu richten Sie bitte direkt an Ruedi Stauffer, Metron Raumentwicklungs AG, T 056 460 91 11, ruedi.stauffer(at)metron(dot)ch