Artikel: Einbeziehung der Schüler_Innen in Schulentwicklung

Im Bildungswesen stehen laut Dani Burg tief greifende Veränderungen an.

Es gehe nicht darum, da und dort etwas zu optimieren, sondern es gehe darum, die Schule neu zu denken. Wie breit, tief und schnell Veränderungen angepackt werden sollen, beantwortet Burg.

Zum Artikel der PHZH geht es hier

Nach dem Begriff:

Weitere News:

Führung durch die Ausstellung zu den Ergebnissen des Wettbewerbs, ergänzt durch Perspektiven und

Erfahrungen zur forschungsbegleiteten...

Weiterlesen

Drei Mal stand der Schulbau in der Schweiz im Zentrum internationaler Aufmerksamkeit: 1932, 1953 und 2004. Die internationalen Tagungen fanden in...

Weiterlesen

Das zukunftsfähige Wettbewerbsverfahren gibt auch jungen unbekannten Architekturbüros eine Chance und führt tatsächlich zu innovativen, mutigen...

Weiterlesen

Nach längerer Pause fand die Vereinsmitgliederversammlung des Netzwerks im Rittersaal des Schlosses Klingnau am Dienstag, den 8. Juni 2021 statt.

Die...

Weiterlesen

Sehr geehrte und liebe Vereinsmitglieder
Im Auftrage des Präsidenten und des Vorstands vom Verein „Netzwerk Bildung & Architektur" finden Sie...

Weiterlesen

Nach mehrmaligem Verschieben muss die Mitgliederversammlung 2020 aufgrund der aktuell geltenden Bestimmungen des BAG abgesagt werden. Die Stimmabgabe...

Weiterlesen
Zeitung PULS+

Zur Veranstaltung hat das Netzwerk Bildung und Architektur eine Zeitung herausgebracht, um aktuelle Entwicklungen im Schulbau und wichtige...

Weiterlesen

Im Bildungswesen stehen laut Dani Burg tief greifende Veränderungen an.

Weiterlesen

Welchen Wert hat die Lernumgebung – der Schulraum für das Lernen? Seit 25 Jahren erforscht John Hattie, Professor für Erziehungswissenschaften und...

Weiterlesen
CRB OAK

Endlich ist er da, der Katalog über Bildungsbauten des CRB. Der Objektarten-Katalog OAK Bildungsbauten dokumentiert realisierte Bildungsbauten mit...

Weiterlesen