Neuer Termin: Einladung zu einem Fachaustausch

Schülerprognosen sind ein schwieriges Thema und doch sind sie unerlässlich.
Welche Einflussfaktoren kennen wir sehr genau, welche nur ungenau und bei welchen ist es «Kaffeesatz-Lesen»?
Der «Fachaustausch Prognostik» widmet sich dem Thema «Schulprognostik»

Eine aussagekräftige Schüler*innen- und Klassenprognose bildet die Grundlage einer jeden Schulraumplanung. Zur Modellierung der künftigen Bevölkerungsentwicklung werden aufgrund von Erfahrungswerten Annahmen getroffen und wo nötig unterschiedliche Szenarien aufgezeigt. Ein wesentlicher Unsicherheitsfaktor betrifft dabei das Umzugsverhalten von Familien mit Kindern im Vorschulalter. 

Seit den Nullerjahren zeigt sich ein Trend, wonach junge Paare nach der Geburt des ersten Kindes weniger häufig aus den städtischen Zentren in die Agglomerationsgemeinden oder ländliche Gebiete ziehen. Kurze Wege zwischen Arbeitsplatz und Haushalt sowie die Vielfalt des kulturellen Angebots oder die Nähe zu öffentlichen Dienstleistungen scheint für sie in der Wohnstandortfrage ein gewichtigeres Argument zu sein als eine grössere Wohnung oder ein privater Aussenraum. Nun stellt sich die Frage, welchen Einfluss die Lockdown-Erfahrungen und die in bestimmten Branchen etablierte Möglichkeit von Homeoffice auf die Attraktivität der verschiedenen Raumtypen als Wohnstandort hat. 

Das Netzwerk Architektur & Bildung lädt am Thema der Schulprognostik interessierte Personen ein, dieser Frage gemeinsam mit Robert Kuert, Real Estate Analyst bei Swiss Life, nachzugehen. Dabei sollen die soziodemographische Sicht der Prognostik um Einblicke aus dem weiten Feld der Immobilienmarkmonitorings erweitert und die dabei beigezogenen Datengrundlagen vorgestellt werden.

 


Zeit: Donnerstag, 31. März 2022, 17:00h bis 19:00h mit anschliessendem Apéro
Ort: Metron Zürich (Schifflände 26, 8001 Zürich) oder via Videokonferenz
Anmeldung: Per E-Mail an mathias.schreier@metron.ch
Kosten: Für Mitglieder des Netzwerks kostenlos, Nicht-Mitglieder: 80 CHF

Für diesen Anlass gelten die zum Zeitpunkt der Durchführung gültigen Vorschriften des Bundesamts für Gesundheit BAG. Falls keine Präsenzveranstaltung durchgeführt werden kann, wird der Anlass auf Frühjahr 2022 verschoben.

Nach dem Begriff:

Weitere Veranstaltungen:

An der PH Luzern findet am 3. und 4. November ein Symposium zum Thema "Lernräume kooperativ entwickeln" statt.

 

Detailinformationen finden sich...

Weiterlesen

Führung durch die Ausstellung zu den Ergebnissen des Wettbewerbs, ergänzt durch Perspektiven und

Erfahrungen zur forschungsbegleiteten...

Weiterlesen

Die GV 2022 findet am Di. 21. Juni 2022 um 17–18h im Naturama in Aarau statt

Weiterlesen

Besichtigung des auf das Schuljahr 2021/22 eröffneten Sekundarstufenzentrums Burghalde in Baden mitEinblicken in das Projekt aus verschiedenen...

Weiterlesen

Helsinki-Exkursion mit Schwerpunkt auf organischer Architektur und weniger auf dem Bildungsbau in Kooperation zwischen dem vormaligen architectours,...

Weiterlesen

Schülerprognosen sind ein schwieriges Thema und doch sind sie unerlässlich.
Welche Einflussfaktoren kennen wir sehr genau, welche nur ungenau und bei...

Weiterlesen

Am 26./27. Februar 2020 führte das Netzwerk Bildung & Architektur unter der Leitung von Urs Maurer eine gute, international besuchte 2-tägige...

Weiterlesen
Schulhaus Pfingstweid

Die Schulhausbegehung findet voraussichtlich am 10. Juni statt. Die Mitgliederversammlung erfolgt direkt anschliessend an die Veranstaltung.

Weiterlesen

VERSCHOBEN

Die Mitgliederversammlung findet neu voraussichtlich erst im Oktober statt, anschliessend an die Veranstaltung im Schulhaus Pfingstweid...

Weiterlesen
Flyer Exkursion Helsinki Netzwerk Bildung und Architektur

VERSCHOBEN

Exkursion nach Helsinki

6.5. - 9.5.2020

 

Wir freuen uns, Sie darauf aufmerksam machen zu können, dass Anfang Mai nächsten Jahres eine...

Weiterlesen